Samstag, 17. Januar 2015

Näh--Blogger-Treff im Januar ... Zum 50. nähen wir auf der Kegelbahn

Am Freitag fand wieder der monatliche Nähtreff der Dresdner Näh-Blogger statt. Das 50. Treffen in der Treffgeschichte. Diesmal trafen wir uns auf der Kegelbahn 'Alle 8' in der Sportsbar Sombrero in Dresden Löbtau. Dort nähten wir direkt vor den Bahnen, zwischen einer Geburtstagsfeier und einem Keglertreff. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie alle um uns herum gestaunt hatten, als wir die Maschinchen auspackten.


Beim Treffen waren diesmal mit dabei:
Der Liebste hat uns nicht nur die Location vermittelt, nein er spielte auch noch super Babysitter und schoss nebenbei zahlreiche Fotos. Ich konnte somit in Ruhe nähen und mit den Mädels quatschen.


Wir waren wirklich DER Hingucker an dem Abend. Die Keglerinnen bestaunten unsere tollen Maschinen und fanden es klasse, dass wir uns monatlich treffen. Der Liebste erklärte zwischendrin amüsiert zuschauenden Männern was wir denn immer so machen und was man so alles nähen kann. Und sogar der Chef vom Sombrero ließ es sich nicht nehmen und schaute uns mal über die Schulter und fragte was wir denn so alles nähen. Für ihn war unser Treffen ja eine Premiere, den Nähmaschinen trifft man ja eigentlich nicht in einer Sportsbar an. Ich glaube, er hatte bei unserer Reservierung keine genaue Vorstellung von dem was wir bei unseren Treffen so machen.
Um so schöner war es, dass alles so tadellos geklappt hat. Uns wurde der Strom an den Tisch geliefert, so brauchten wir fast keine Verlängerungssteckdosen. Und der Service war auch super, wann kann man schon beim Nähen nebenbei Cocktails schlürfen und Burger essen.


Den ganzen Abend wurde fleißig genäht, Schnitte abgezeichnet, Stoff zugeschnitten, Stoffteile aufgebügelt und auf- bzw. zusammengenäht, gestrickt und Geplottetes entgittert. Wir quatschten übers Nähen und Leben, tauschten uns aus und leisteten Hilfestellung bei Schnittfragen.


Mein Abendprojekt war Patchwork. Ich arbeite an einer großen Decke und habe nun wieder 3 Quadrate geschafft. Wenn ich beim dritten Quadrat nicht 4 Teile verkehrt angenäht hätte und somit wieder auftrennen musste, dann wäre vielleicht noch ein viertes Quadrat fertig geworden.

Der Zwerg verzauberte am Anfang und Ende des Treffens die Mädels, zwischendrin hat er brav in seinem Kinderwagen geschlafen und wurde vom Papa beaufsichtigt. Ich habe zu Beginn sogar ein paar Nähte mit ihm auf meinem Schoß genäht. Das ging besser als gedacht und der Zwerg hat erstaunlich ruhig gesessen bzw. halb gelegen. Vielleicht wird er ja auch mal eine kleine Nähbiene, er hat jedenfalls alles mit großen Augen bestaunt. ;-)

Ich freue mich jetzt schon wieder auf unsere nächsten Treffen in diesem Jahr. Mal schauen wie sich das immer so einrichten lässt. Auf das noch viele viele Treffen stattfinden werden, denn ich freuen mich schon auf unsere nächsten 50 Treffen.

Bis bald.

PS: Vergesst nicht meine Bloggeburtstags-Verlosung. Noch bis zum  18.01.2015 könnt ihr in den Lostopf springen. :-)


In eigener Sache: Zum Schutz der Privatsphäre der teilnehmenden Personen wurden bei einem Großteil von ihnen die Gesichter auf den Bildern unkenntlich gemacht.

Kommentare:

  1. Schöner Bericht liebe Bianca. Jetzt hab ich Dein Söhnchen wieder verpaßt. Na ich hoff mal das ich ihn sehe bevor er in die Schule kommt. Ich hatte halt Glück das im Osteopathie-Kurs ein Platz frei geworden ist, da mußte ich sämtliche Privatpläne canceln. Schade jedoch nicht zu ändern. Hoffe beim nächsten kann ich auch mal wieder dabei sein. Deine Quadrate sehen übrigens Klasse aus. Ich hab neulich auch 15 Stück für eine Decke gemacht, aaaaaaaaber mit der Stickmaschine, bin halt bequem.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt nach einem sehr schönen Abend. Schade, dass ich nicht mit dabei sein konnte. Aber es kamen einfach zu viele private Dinge dazwischen, so dass es mir zu hektisch und stressig geworden wäre. Beim nächsten Mal klappt es hoffentlich wieder! Und ich stelle es mir sehr witzig vor, auf einer Kegelbahn, wo andere tatsächlich kegeln, zu nähen ;-) hihi!
    Liebe Grüße Dani Ela

    AntwortenLöschen
  3. Schön wars- und bisher sicher die ungewöhnlichste Location! Bin gespannt, ob das in den nächsten Treffen noch zu toppen ist :D

    Toll fand ich, dass für leibliches Wohl gesorgt war, das war auch mal was- sich um nix kümmern zu müssen und selbst das Stoffreste aufsammeln und aufräumen entfiel...!

    Danke fürs Organisieren!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...